Öffnungszeiten

Mo. - Fr.9.00 - 19.00 Uhr
Samstags9.00 - 18.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Marktstraße 8
73033 Göppingen
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

Interview: Was macht einen guten Radiergummi aus?

Wenn einer weiß, woran man gute Radiergummis erkennt, dann er: Michael Holtschulte zeichnet seit seiner Kindheit Comics und Cartoons. Seine Arbeiten erscheinen unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, dem Stern, der Satirezeitschrift Titanic und nicht zuletzt in seinen eigenen Büchern und Kalendern. Er erzählt uns von Bertz im Interview von seinen Cartoons und Arbeitsmaterialien.

Cartoon, Comic, Michael Holtschulte, Tot aber lustig, Interview, Portrait, Katze, zeichnen

Hallo Michael, wie bist du zum Cartoonzeichnen gekommen?

Meine Mutter ist selbst auf dem Gebiet der Kunst unterwegs und hat mich immer sehr gefördert. So mit 14 Jahren habe ich dann gemerkt, dass man Zeichnungen ziemlich gut mit Witzen verbinden kann. Als ich 15/16 war, wurden meine ersten Cartoons in der Tageszeitung veröffentlicht. An diesem Punkt habe ich gemerkt: Hey, damit kann ich ja Geld verdienen! Und jetzt sitze ich immer noch an meinem Schreibtisch und zeichne Witze, die ich mir ausdenke – das ist fantastisch.

Wie hast du deinen Stil entwickelt? Hattest du Vorbilder?

Es gibt natürlich immer wieder Zeichner, die ich gut finde und vor deren Arbeit ich großen Respekt habe. Bei den Cartoons von Martin Perscheid habe ich zum Beispiel immer gedacht "So tolle Witze möchte ich auch mal machen" – jetzt sind wir schon seit langer Zeit befreundet. Was die eigene Arbeit betrifft, sind Vorbilder allerdings eher kontraproduktiv – ich möchte ja, dass mein eigener Strich in jedem Bild durchkommt, um einen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Gibt es ein Motiv, an dem du schon mal richtig verzweifelt bist?

Nö, denn ich mache ja keine Fehler! Spaß beiseite, wenn ich auch beim fünften Ansatz eine Zeichnung nicht hinbekomme, dann suche ich mir eben eine Strategie, wie ich das Problem lösen kann, zum Beispiel durch eine andere Perspektive.

Wenn du dann doch mal radieren musst: Womit kann dich ein Radierer richtig nerven?

Wenn er zu hart und zu trocken ist und mir damit den kompletten Schreibtisch vollbröselt. Er darf auch nicht die Oberfläche des Papiers aufrauen, das Blatt zerknittern oder aufreißen.

Cartoon, Comic, Michael Holtschulte, Tot aber lustig, Interview, Hund, Spaziergang, Vierbeiner bitte anleinen, Schwein gehabt

Und womit überzeugt dich ein Radiergummi?

Cartoon, Comic, Michael Holtschulte, Tot aber lustig, Interview, Tod, Einhorn, Regenbogen, Meine Marketingabteilung sagt, das muss jetzt so

Wenn ich mit ihm rückstandslos alles wegradieren kann und das Papier aussieht wie vorher. Wenn er dann auch noch nicht in vielen kleinen Krümeln wegbricht, sondern die Reste sich sauber wie bei den Tombow-Radiergummis aufrollen, bin ich glücklich. Besonders gut kann das der Mono Dust catch, aber auch andere Radierer von Tombow, die es in unterschiedlichen Größen und Formen gibt, machen das sehr sauber. Ich hatte die Radiergummis auch beim Zeichnertreffen dabei und auch all meine Kollegen waren genau aus diesem Grund von ihnen begeistert.
Tombow mag ich auch deswegen so gerne, weil sie mit mir eine eigene Stiftkollektion mit ABT-Brushpens passend zu meinem "Malbuch des Todes" herausgebracht haben – ziemlich cool!

Wenn ich Lust habe, Cartoons zu zeichnen, aber so gar keine Vorerfahrung habe: Wie starte ich am besten?

Wie Meister Yoda schon sagte "Tu es oder tu es nicht – es gibt kein Versuchen!" Es gibt beim Zeichnen kein richtig oder falsch. Beim Cartoon ist die Idee wichtig – wegen der Zeichnung sollte man sich keinen großen Kopf machen, sondern einfach mal loslegen. An ein paar grundsätzliche Regeln und Techniken sollte man sich halten – dass zum Beispiel eine Sprechblase immer in Leserichtung angelegt wird, die Pointe also beispielsweise nicht zuerst gelesen wird. Abgesehen davon möchte ich aber jeden ermutigen, sich auszuprobieren. Das spricht für den Cartoon: Egal, ob ich schon etwas künstlerische Vorerfahrung habe oder noch ganz blank bin, ich kann sofort starten.

Was zeichnest du im Moment?

Gerade bin ich im Urlaub, habe aber kurz vorher ein paar große Projekte abgeschlossen. Zum Beispiel habe ich bei 40 Grad im Schatten ein Weihnachtsbuch fertig gezeichnet, das war eine richtige Herausforderung. Dieses Jahr war ich schon an über 20 Büchern beteiligt, habe an Kalendern gearbeitet und bin auch schon für kommendes Jahr gut verplant – mal schauen, was noch so kommt!

Lieber Michael, vielen Dank für das Interview!

Cartoon, Comic, Michael Holtschulte, Tot aber lustig, Interview, schwarz weiß, Wal müsste man sein. Den ganzen Tag faul in der Sonne rumliegen

Wer mehr über Michael Holtschulte und seine Arbeit erfahren möchte, kann sich auf seinen Websites holtschulte-illustration.de und totaberlustig.com umschauen. Außerdem ist der Cartoonist auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube unterwegs.
Wer sich selbst im Cartoonzeichnen probieren möchte, bekommt natürlich in unserem Geschäft in Göppingen die richtigen Materialien dafür – inklusive krümelfreie Radiergummis!

 

Alle Bilder: Michael Holtschulte